ZUT – Zugspitztrail Juni 2019 – 26 km und 1600 Höhenmeter

ZUT – Zugspitztrail Juni 2019 – 26 km und 1600 Höhenmeter

 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Sonnenbrille und im FreienBild könnte enthalten: Berg, Himmel, Baum, im Freien, Natur und WasserBild könnte enthalten: Pflanze, im Freien und NaturBild könnte enthalten: 1 Person, im Freien

Erfolgreiches Finish beim ZUT im Juni 2019
In 2019 bin ich zum 3. Mal als Charity-Läuferin für „RUN & HELP“ zugunsten ÄRZTE OHNE GRENZEN an den Start gegangen. Auch dieses Mal habe ich wieder die Distanz für den Basetrail – 26 km mit 1600 Höhenmeter gewählt. Der Trailwettbewerb für diese Distanz startet in Garmisch-Partenkirchen. Nach kurzem Durchlaufen der Fußgängerzone geht es dann gleich hinauf in den Wald, der Gott sei Dank bei den vorhandenen Temperaturen einen wohltuenden Schatten spendete. Die Anzahl der Läufer schlengelt sich hier Meter für Meter durch die atemberaubende Strecke. Es gibt kein Gerangel, jeder konzentriert sich auf sein Rennen. Sobald man aber mal für einen Moment verweilt,sei es, um ein Foto zu machen oder nur einmal durchzuatmen, wird man sofort angesprochen, ob alles in Ordnung ist. Ja, das ist Traillaufen. Hier herrschen andere Gesetze. Man lässt die Profis sehr gerne vorbei, sie bedanken sich und wir ambitionierten Hobbyläufer respektieren dies. Und deshalb liebe ich die Bergläufe so sehr. Die Strecke des Basetrail ist durchaus ambitioniert. Es geht über steinige steile Passagen, Wurzelwege und in diesem Jahr auch noch über kleinere Schneefelder. Der Zieleinlauf in Grainau – einem sehr lieblichen Ort – ist grandios. Jedes Jahr gehen hier 2500 Starter aus ca. 25 Nationen an den Start. Der ZUT ist sehr beliebt. Und diesmal war sogar Laura Dahlmeier mit am Start. Das war etwas ganz besonderes. Schön ist es auch, dass ich jedes Mal mir bekannte Läuferkameraden treffe. Spätestens beim ZUT sehen wir uns alle immer wieder. Ich werde auch in 2020 wieder an den Start gehen. Der ZUT hat einen festen Eintrag in meinem Laufkalender.
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle beim Veranstalter, der mich auch in diesem Jahr als Charity-Läuferin supportet hat. Die tolle Organisation, das reichhaltige Verpflegungsbuffett und den leckeren Kaiserschmarrn im Zielbereich. Ein ganz großes Dankeschön auch an die vielen Helfer/innen, inkl. der Bergwacht, die immer alles möglich machen, um uns hier ein unvergessliches Lauferlebnis zu bieten.

 

Posted by laufmaus

leave a comment