cornelia-hilka Frankfurt Marathon 2016

asicsfoto

Die Freude am Laufen teilen
Man bekommt immer etwas zurück …..

Soziales Engagement:
„…. lass Dich nicht abschrecken, wenn Du warten oder experimentieren musst. Auch auf Enttäuschungen sei gefasst. Aber lass Dir ein soziales Engagement,  für das Du Dich entschieden hast, nicht aus der Hand nehmen“…
Zitat: Albert Schweitzer, Missionsarzt und Friedensnobelpreisträger

Die Worte von Albert Schweitzer haben sich in meinem Läuferherzen eingeprägt und so kam mir direkt nach dem Zieleinlauf meines ersten Marathonfinish beim BERLIN MARATHON die Idee für das Spendenlaufprojekt  „Run & HELP“ zugunsten ÄRZTE OHNE GRENZEN.

Warum die Freude am Erfolg alleine für sich beanspruchen – sie weiterzugeben an andere, das ist das wahre Glück und zugleich für uns als ambitionierte Sportler ein ganz besonderes lohnendes Ziel!

Das Spendenlaufprojekt
Nach meinem ersten erfolgreichen Marathonfinish beim legendären BERLIN MARATHON – entstand diese Idee direkt „hinter der Ziellinie“. Die Emotionen und das Glück, dass man nach einer solchen Distanz persönlich erleben darf, möchte ich nun fortan durch ein Spendenlaufprojekt „RUN & HELP“ an die Hilfsorganisation „ÄRZTE OHNE GRENZEN“ weitergeben.

Den Laufsport mit sozialem Engagement verbinden, ein wirklich lohnendes Ziel und vor allem Motivation dafür – seine eigenen Trainingskilometer nicht nur für sich selbst zu laufen, sondern für ANDERE.

Persönlicher Dank

An dieser Stelle möchte ich all denen Athleten, die für das Spendenlaufprojekt als Charity-Läufer bei Wettkämpfen im In- und Ausland auf die Strecke gehen und dadurch einen großen Anteil zur Aufstockung des Spendenkontos beitragen. Nicht nur die Teilnahme als Charity-Läufer bei öffentlichen Wettkämpfen sondern auch ihre persönlichen Laufkilometer widmen die Supporter „RUN & HELP“!


Es freut mich als Organisatorin des Spendenlaufprojektes ganz besonders, dass zahlreiche namhafte Sponsoren immer mehr das Vertrauen in das Projekt und meine Arbeit setzen  (siehe hierzu „Sponsorenseite“).
Ebenfalls möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich meinem Orthopäden
Herrn Dr. Oberbillig  (http://www.dr-oberbillig.de/) mit seinem gesamten  Praxisteam für die hervorragende medizinische Betreuung danken. Nach zwei erfolgreich durchgeführten Meniskus OP’s in seiner Praxis konnte ich schnell wieder ins Training einsteigen. Auch seine osteopathischen Behandlungen, seine medizinischen Ratschläge sowie sein Verständnis für meine läuferische Begeisterung tragen maßgeblich zu meinen Erfolgen bei.

 

ÄRZTE OHNE GRENZEN hören nicht auf, zu helfen
Ich höre nicht auf, zu laufen und damit gemeinsam mit Euch
ÄRZTE OHNE GRENZEN zu helfen