ZUGSPITZ-TRAIL 2017 Distanz 26 km / 1600 Höhenmeter

Der Zugspitz Trail 2017 war mein zweiter Berglauf auf einer für mich ambitionierten Strecke mit reichlich Höhenmeter. Durch ein Gewinnspiel hatte ich einen der begehrten Startplätze gewonnen und wollte mich natürlich auch dieser Herausforderung mit Bravour stellen. Mit 2500 Startern aus 50 Nationen stellt dieses Lauf Event einen hohen Anspruch an alle Athleten für die verschiedenesten Distanzen. Ich hatte mich für den Basetrail - den sogenannten "Verwöhn-Lauf" entschieden. Von Entspannung war hier aber nicht die Rede. Mit 26 km auf 1600 Höhenmeter für mich sehr ambitioniert und eine große Herausforderung.

Es hatte einen Tag zuvor geregnet und so musste man in den steilen Waldstücken aufpassen, um nicht auf den Wurzeln bzw. steinigem Untergrund auszurutschen. Der Start war in Garmisch Partenkirchen. Kurz nach einem ebenen Stück ging es gleich hinein in den Berg. Hier war es teilweise schattig, was einen Vorteil für uns Läufer darstellte. Die Verpflegungsstellen beim ZUT sind einzigartig. Es gibt Schmalzbrote, Käse, Salami, eine große Auswahl an Obst - um nur einige der Angebotsauswahl zu nennen.
Für mich war diese Strecke eine große Herausforderung. Besonders der Downhill hat es in sich und den müssen alle hinunter, egal welche Distanz sie gewählt haben. Hier musste ich höllisch aufpassen,  nicht zu stolpern.

Als ich dann an unserem Hotel 3 km entfernt vom ZIEL IN GRAINAU ankam, wusste ich, ich hatte es geschafft. Jetzt war nur noch eine Gerade zu überwinden, die sich jedoch etwas "zieht". Das Ziel im Blick und die Zugspitze in freier Sicht, das war ein ganz besonderer Moment für mich.

Nach 5:44 Stunden kam ich im Ziel an und war durchaus in meiner Distanzauswahl nicht die Letzte.

Es war ein wunderbarer Lauf. Ich habe nette Laufkollegen getroffen und werde in 2018 wieder mit dabei sein.