Triathlon-Spendenstaffel beim BMW Frankfurt Marathon 2014

_DSC9173_DSC9166_DSC9141

Der Frankfurt Marathon steht eigentlich immer auf meiner persönlichen Liste der schönen Läufe. In diesem Jahr konnte ich leider nicht auf der Langdistanz starten. Aufgrund einer Meniskus-OP war der Trainingsrückstand für ein gesundes Finish einfach zu groß. So kam mir die Idee, warum nicht einmal mit einer Triathlon-Spendenstaffel zugunsten ÄRZTE OHNE GRENZEN in Frankfurt starten?  Gerade im Zeichen der Ebola-Krise benötigen ÄRZTE OHNE GRENZEN jegliche Hilfe und hier wollte ich gemeinsam im Team durch diesen Staffelstart ein Zeichen setzen! Als Sponsor für dieses Vorhaben konnte ich das nette Team von IdeniXx - einem Hersteller für leistungssteigernde Kühlbekleidung im Sport - für diese Aktion begeistern. Sie fanden meine Idee super. Auf der Suche nach motivierten Staffelpartnern startete ich eine Anfrage beim Profi-Triathleten und Coach Johann Ackermann. Hatte er doch gerade erst den Cologne Triathlon in Köln gewonnen. Er war von meiner Idee begeistert, gab sofort seine Zusage und sorgte mit seinem Bruder Jakob und Nick Staggenborg dafür, dass die Staffel nun komplett war. Wir verabredeten uns zur Pastaparty in der Frankfurter Festhalle - die Jungs reisten extra aus Köln an, um hier mit dabei zu sein. Die Chemie zwischen uns stimmte von Anfang an. Es wurden noch einige läuferische Details ausgetauscht , bevor wir uns dann am Sonntag pünktlich um 10.00 Uhr an der Festhalle trafen. Alle waren guter Dinge und freuten sich, durch ihre Teilnahme diesmal den Fokus auf das soziale Engagement zu setzen. Jakob war der Startläufer. Ich hatte mich für die "knieschonende" 7-km-Distanz entschieden, dann ging Nick auf die Strecke und ab Hoechst übernahm Johann den Endspurt als Schlussläufer. Mit einer großartigen Zielzeit von 03:03:42 liefen wir als Team gemeinsam in die Festhalle ein. Für mich als Organisatorin von "RUN & HELP" war dies ein bewegender Moment. So schnell war ich persönlich noch nie im Ziel - ich bewege mich meist im 4-Stunden-Bereich ..! Unsere Teilnahme haben wir ÄRZTE OHNE GRENZEN gewidmet - das war unser Ziel. Für mich persönlich war es ein unglaublich schöner Tag und ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Johann, Jakob und Nick bedanken. Ihr ward total gut drauf und als Team waren wir unschlagbar! Der 26. Platz von 1600 Staffeln - das ist ein sehr schönes Ergebnis. Und weil es so nett war, wird dies sicherlich nicht der letzte gemeinsame Lauf gewesen sein - 2015 bietet hierfür genügend Gelegenheiten, eine solche Aktion zu wiederholen.
Besonders bedanken möchte ich mich auch beim Team von IdeniXx - das maßgeblich zu diesem Erfolg durch ihr Sponsoring beigetragen hat.

Ich bin wieder zurück im Training

bin wieder da

Die endlosen Wochen der Läuferabstinenz sind vorbei: Ich melde mich nun wieder in die "Läuferszenerie" zurück.  Mein Orthopäde Dr. Claus Oberbillig  http://www.dr-oberbillig.de/ und sein Team sowie mein Physiotherapeut Florian Dasch vom IRS Rehazentrum Wiesbaden http://www.reha-wiesbaden.de/ haben hervorragende Arbeit geleistet. So konnte ich nach 6 Wochen wieder langsam ins Lauftraining einsteigen.

Bei blauem Himmel und angenehmen Temperaturen habe ich heute meinen ersten schmerzfreien Trainingslauf genossen. Was für ein wunderbares Gefühl für mich als begeisterte Läuferin, wieder dabei sein zu dürfen. Vielleicht klappt es noch kurzfristig beim Frankfurt Marathon mit einer Staffeldistanz.
Während meiner läuferischen Zwangspause habe ich den Fokus besonders auf mein Spendenlauf-projekt RUN & HELP zugunsten ÄRZTE OHNE GRENZEN gesetzt.
Es war eine besondere Freude für mich, Katrin Schuhen aus dem Wobenzym-Team gemeinsam mit ihren Triathlonfreunden die Möglichkeit von Freistarts beim TRANSVORARLBERG TRIATHLON sowie Carglass Triathlonwochenende in Köln zu ermöglichen. Als Spendenteam-Staffeln sind sie für RUN & HELP jedes Mal erfolgreich auf die Strecke gegangen sind. HERZLICHEN DANK noch einmal an Katrin und ihre Teamkollegen.
Den nächsten Marathon habe ich bereits im Blick: Mit ein wenig Glück werde ich als Charity-Läuferin beim LONDON MARATHON 2015 starten. Die Sponsorenzusagen stehen noch aus - es sieht aber gar nicht so schlecht aus.